Besucherdienst

Computerspiele. Evolution eines Mediums

Der Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. (fjs) gründete 1997 das Computerspielemuseum und konzipierte seitdem verschiedene, sehr erfolgreiche Wanderausstellungen zur Geschichte des Computerspiels. Am 21.01.2011 eröffnete in Berlin erstmals eine Dauerausstellung zur Kulturgeschichte des Massenmediums Computerspiel. Auf etwa 560 m2 lädt eine Spiel- und Experimentierlandschaft den Besucher dazu ein, den Weg vom Homo Ludens zum Homo Ludens Digitalis selbst zu erkunden. Die Gesamtaufgabe von x:hibit bestand darin, den Träger des Museums im Projektmanagement sowie bei der Konzeption, Planung und Realisierung des Betriebs der Dauerausstellung zu unterstützen und darüber hinaus die Umsetzung der kommunikativen Maßnahmen (Kommunikation, Werbung und Merchandising) zu begleiten.

Gameshouse gGmbH
2010

  • Projektmanagement
  • Konzeption, Planung und Realisierung
  • Besucherservice